Mittwoch #5 (#37)

hier wird gesammelt!

Frühstück war ein Versuch der nicht ganz so geklappt hat.
Ich wollte meine Linsenlaibchen ganz dünn quasi als Toast im Plattengrill rausbacken um sie dann mit was beschmieren zu können :)
Hat nicht ganz so funktioniert weil sie immer noch sehr feucht waren. Hier jedenfalls das Bild.
Die alpro Margarine kann ich übrigens nicht empfehlen. Ich empfinde den Geschmack als sehr penetrant und zum backen kann man sie glaube ich auch nicht hernehmen . (?)


Zu Mittag stand dann was besonderes an. Ich hab für meinen Besten ein dreigängiges Menü gekocht. Da ich gerade an der Kochbuchschallenge dran bin war jedes Gericht durch das Buch "La Veganista" inspiriert. Ich habe alle Erfahrungen mit den Rezepten extra Verbloggt, also bei Interesse einfach auf den Bilduntertitel klicken.

Vorspeise:
Zwiebel->>Mett<< Brötchen
Hauptgang:
Polnische Piroggen mit Spinatfüllung
Nachspeise:
Vanillecreme mit Rhabarberkompott

Mir haben am besten die Piroggen geschmeckt, gefolgt von den Mettbrötchen und dann die Nachspeise. Die Reihung meines Freundes war etwas anders Vorspeise, Nachspeise, Hauptspeise. Tja Geschmäcker sind verschieden :D.

Am Nachmittag gab es dann noch ein Eis. Da das sehr spontan war gibt es leider kein Bild. Hier wurde bereits darüber gebloggt. Ich habe mich für eine Kugel Mandel entschieden.

Am Abend gab es dann einen Bohnen-Gersten-Brei der aber keines Fotos würdig ist. :)

Kommentare:

  1. Sehr schönes Menü! Mettbrötchen sind mal eine etwas andere Vorspeise! ;-) Finde ich toll! Und die Piroggen schauen extrem lecker aus!
    Die Alpro Margarine finde ich auch nicht toll. Außerdem ist sie nicht bio und auch nicht palmfett-frei! 3-faches No-Go!
    lg
    Petzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja *gg* mir ist als Vorspiese nichts eingefallen und so musste noch ein Rezept aus dem Buch ran :)
      Stimmt ja, du hast recht mit der Alpro
      lg und danke für den Kommentar!

      Löschen
  2. OH lecker, gleich 3 Gänge! Und auch mit Rhabarber, sehr gut!

    AntwortenLöschen
  3. mmmh das schaut wirklich alles toll aus - vor allem das dessert mit den blüten finde ich klasse! =)

    AntwortenLöschen
  4. Dein Dessert sieht sehr gut aus :-)

    AntwortenLöschen
  5. yummie, ich glaub mit deinem Nachtisch hab ich dann schon ne Idee fürs Wochenende, Rhabarber sollte nämlich morgen in der Biokiste geliefert werden...
    danke dafür...

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
  6. Hab grad dein Desert-Desaster (das Wortspiel bot sich grade so an ;) ) gelesen - meine SOYATOO-Sahne lässt sich auch nicht aufschlagen, daher bin ich bei cremigen Desserts auf (abgetropften) Sojajoghurt umgestiegen..
    Der Rest sieht allerdings sehr lecker aus, vor allem die/das Piroggen - hmmmmm *schmatz*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einerseits schön, dass es auch anderen so geht, andererseits schade, dass das mit dem aufschlagen nicht funktioniert... vorallem wo es doch hier: http://www.youtube.com/watch?v=p9CjwwaXLTM doch so super zu klappen scheint. und dabei hatte ich genau die gleiche art schneebesen..
      naja da vom rezept noch was übrig ist werde ich es dieses wochenende noch mal probieren.
      die Piroggen waren wirklich klasse!

      Löschen

Schenk mir deine Meinung, ich würde mich freuen :)